Archiv der Kategorie: WANDERgalerie-KünstlerInnen

Es geht weiter…..

Es ist Frühling und ein Langzeit-Projekt geht weiter.
Fast täglich ist der Fotokünstler H.Rogra wieder in der Stadt Salzburg entlang der Salzach unterwegs, um (junge) Menschen zu portraitieren.

Das Leben an der Salzach einzufangen ist sein Thema, die Salzachufer als Erlebensraum Menschen jeden alters, aber natürlich vor allem der jungen Generation. Daher nennt sich da Projekt auch SALZACHMENSCHEN.

Das zweite Vorhaben sei hier auch genannt, gekoppelt daran ein Aufruf:
Die Performancekünstlerin VAKINORE betreibt in Laufen/ Salzburg den Kunstraum :dieRAUM, die WANDERgalerie unterstützt diese Kunstinitiative.
Für das zweite Halbjahr 2011 ist in :dieRAUM der Schwerpunkt HEIMAT geplant.
Wir suchen immer noch Texte und Assoziationen zu dem Thema (Max. eine A4-Seite),
bitte an uns per Mail (siehe Impressum).

Das war „TheNakedTruth“

Wandergalerie goes Darmstadt, könnte man die Vernissage vom 10. 2. 2011 in Darmstadt nennen. Oder Wandergalerie zu Gast bei Bernhard & Meyer. Oder WandergaleristInnen auf Wanderschaft oder….

Die beiden WandergalerIstinnen VAKINORE und h.rogra, sowie die Photokünstlerin Susanne Lencinas– bereits einmal ausgestellt durch die Wandergalerie- gestalteten die Ausstellung „The Naked Truth“ im Kunsthaus Darmstadt, Raum 6.

Hier Information zur Ausstellung: Magazin 7
Und hier Eindrücke von der Vernissage:

The NAKED TRUTH – Wandergalerie goes Darmstadt

Die zwei WandergaleristInnen und KünstlerInnen Vakinore und h.rogra sind in Bälde in Darmstadt zu sehen. Zusammen mit der Photokünstlerin Susanne Lencinas, die schon bei unserer Ausstellung „“Myself Nude“ mitgemacht hat, gestalten sie die Ausstellung

THE NAKED TRUTH

Vernissage

Samstag, 12. Februar um 18 Uhr, RAUM 6 Atelierhaus Darmstadt
VIDEO, READING, FOTOGRAFIE, PERFORMANCE

Die KünstlerInnen:
susanne lencinas, Photoarbeiten zum Titel „Moderne Heldinnen“
h.rogra, Multimedia zum Titel Kunst-Pornografie-Kunst.
vakinore, eine weibliche Performance

Ausstellungsdauer: 12. – 27. Februar 2011
Öffnungszeiten Sa u. So 16 – 18 Uhr

Atelierhaus Darmstadt:
Riedeselstraße 15, (Nähe Staatstheater/Georg-Moller-Haus), D-64283 Darmstadt, eine Kultureinrichtung der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Das war „My Friend the Tree“

Am 9. Oktober 2010 fand im neuen Laufener Kulturraum „die:Raum“ die erste Veranstaltung statt. Unter Mitwirkung der Wandergalerie wurde die Ausstellung „My Friend the Tree“ gezeigt.

In einem verfrühten weihnachtlichen Ambiente zeigten die Performance-Art-Künstlerin Vakinore und der MultiMedia-Künstler h.rogra eine akustische und visuelle Installation, sowie Photografie.

Rund 50 BesucherInnen eröffneten mit Ihrer Anwesenheit den neuen Kultur- und Kunstraum in Laufen, von dem man in nächster Zeit wohl noch viel hören wird.

Hier ein Bericht darüber in der Online-Plattform Einfachleben
Und hier der Bericht in der Online-Kultur-Plattform Dorfzeitung.
Danke an beide Online-Medien für die Berichte und fürs Kommen!
Und Dank auch an alle Besucher und Besucherinnen. Schön, daß Ihr/ Sie dabei waren!

My Friend the Tree

Mit einer Vernissage am 09.10.2010 ab 19 Uhr eröffnet der neue Kunstraum :dieRAUM in Laufen/ bei Salzburg die Ausstellung MY FRIEND THE TREE. Kooperationspartner ist der Salzburger Verein zur Förderung junger Kunst—WANDERgalerie.
Die anwesenden KünstlerInnen, Vakinore und H.Rogra präsentieren auf ungewöhnliche Weise eine vorweihnachtliche Installation sowie (Akt-)Fotografien und eine Sound-Performance.

Im Mittelpunkt steht der Baum. Eine emotionale Auseinandersetzung der Performerin mit Natur und Weiblichkeit in ihrer ursprünglichsten Form. Fotografisch dokumentiert und interpretiert in Laufen (D), Ronco (I) und Locarno (CH) von H.Rogra, dem in Salzburg lebendem Multi-Media-Künstler.


Vakinore über Vakinore:
„Rhythmus, Vibration und Stimme, brachten mich zur Perfor-mance Art. Ich verwende Gegenstände die Klang erzeugen. Trom-meln, Berimbau, Kleinperkussion. Am liebsten aber, verwende ich meine Stimme und geheimnisvolle Klangträger, wie Orgelpfeifen, Rohre, Stahlscheibe und die Gebärdensprache.“

Bei Glühwein und vorweihnachtlichen Schmankerln freuen sich die KünstlerInnen auf eine angeregte Diskussion mit den BesucherInnen.

Also Hingehen-Hinkommen:
Kunstraum dieRAUM, Laufen/ bei Salzburg, Rottmayrstraße 7.

Ritterschlag für MeerSAU

Das Streetart- Kollektiv „Lumpenpack“ – Mitglied ist auch der Künstler MeerSAU, der bereits für die WANDERgalerie aktiv war – erhielten vor kurzem so etwas wie einen Ritterschlag.

Seit gut einem Jahr bringen die jungen KünstlerInnen perfekt gemachte KameraAttrappen an gut sichtbaren Stellen in der Stadt Salzburg (siehe Photo von MeerSAU) und lösen damit Irritation aus.

Aber erst vor kurzem wurden diese KameraAttreppen auch von Medien wahrgenommen.
Es folgte ein Bericht auf ORF-Online mit dem Titel „Kamerattrappen sorgen für Rätselraten“.

Und kürzlich gabs diesen wunderbaren Bericht auf
ServusTV und salzburg.com.

Die WANDERgalerie gratuliert dem Lumpenpack!!
Wir hoffen auf weitere Aktivitäten 🙂

Liebeserklärung an Yoni

Die Performance-Art-Künstlerin VAKINORE zeigt ihre nächste Performance mit dem Titel „Liebeserklärung an Yoni“ an einem wahrlich ungewöhnlichen Ort. Im Sacellum, einer Art Kapelle, an der theologischen Fakultät Salzburg (Hofstallgasse vis a vis Festspielhaus). Immerhin handelt es sich bei Yoni um das weibliche Geschlecht 😉
Man darf gespannt sein…………

Hingehen! 28. Mai um 20 Uhr.

h.rogra und Vakinore in Villach

Wir freuen uns auf eine Veranstaltung aufmerksam machen zu können, an der auch die beiden Wandergalerieakteure und -KünstlerInnen h.rogra und Vakinore beteiligt sind.

Hier die Infos der Galerie Offenes Atelier D.U.Design“

Brunch-Vernissage – So. 11.04.2010 um 11:00 Uhr mit Live-Performance H.Rogra + Vakinore

An.organ.ART
Maks Dannecker, H.Rogra+Vakinore, Balazs Szuecs, Friedrich Tragauer, und Werke von Hermann Nitsch (Leihgabe Galerie Rimmer). Ausstellungsdauer bis 06. Mai 2010

Eine vermeintlich unüberwindbare Diskrepanz des Organischen zur leblosen Materie löst sich in der Gruppenausstellung AN.organ.ART auf. Vier Künstler aus Österreich, Deutschland und Ungarn stellen sich in Performance, Fotografie, Digital- und Objektkunst dem Spannungsverhältnis zwischen biologischen Lebendigkeiten und anorganischen Elementen oder Funktionen.

So reagieren beispielsweise Maks Danneckers „Optical Toys” in streng materialisierten Referenzen auf naturgegebene Wahrhaftigkeiten, oder digitalisiert Balazs Szücs das individuelle Befinden zwischen herzlosem Alptraum und erobernden Maschinerien. Biologische und mythologische Wirklichkeiten projiziert Friedrich J. Tragauer auf systemtechnische Zeiterscheinungen.

 Als Performance, Fotografie und Video interpretieren H.Rogra + Vakinore elementare Kontraste wie Stahl zum weiblichen Körper oder auch ein biblisch abstrahiertes Frauenverständnis zur zeitgemäßen Erspürbarkeit.

Fotoarbeiten fleischgewordener Zeugnisse der Orgien-Mysterien-Theater von Hermann Nitsch, einem der bedeutendsten Vertreter des Wiener Aktionismus‘, schließen den Kreis hin zum Organischen in seiner alle Sinne einbeziehenden Kunstform.

GALERIE Offenes Atelier D.U.Design Kooperationspartner der ART.V.Galerien Rimmer & Unkel Postgasse 6, 9500 Villach, Österreich